News
Max Biaggi ist Weltmeister
08.10.2012

MAX BIAGGI IST SUPERBIKE WELTMEISTER 2012

08.10.2012 - APRILIA IST WELTMEISTER DER HERSTELLER IN DER SBK WM 2012

Max Biaggi und Aprilia holen in Magny Cours den Gesamtsieg. Biaggi krönt seine großartige Karriere mit Weltmeistertitel N°.6. Aprilia dominiert die SBK WM mit der RSV4 als bester Hersteller. Damit geht auch der Sieg in der Team-Wertung an Aprilia Racing.
Magny Cours war kein leichtes Wochenende: Max musste bis zur letzten Kurve um den Weltmeistertitel kämpfen.

Magny Cours, 7. Oktober 2012 – Es stand von Anfang an fest, dass die Rennen in Magny Cours nichts für schwache Nerven sein werden. Wetter und Schicksale mischten die Karten nochmals neu. Den Motorradfans wurde in Frankreich ein atemberaubendes Saisonfinale geboten. Zwei Rennläufe, die sicher für immer in Erinnerung bleiben werden. Eine Superbike WM, die erst nach der letzten Kurve des letzten Laufs endgültig entschieden war.

Die ganze Nacht hatte es furchtbar geregnet und der Asphalt war stellenweise heimtückisch glatt. Bereits in der fünften Runde des ersten Laufs erwischte es Max. Ohne Vorwarnung rutschte dem Römer die Maschine beim Anbremsen schlagartig weg. Max wollte das Rennen wieder aufnehmen, doch die Sturzschäden an seiner RSV4 ließen es nicht zu.
Die Reparatur bedeutete viel Arbeit für das Aprilia Racing Team. Die Mechaniker gaben wie immer ihr Bestes. Die RSV4 stand zum zweiten Lauf wieder perfekt vorbereitet in der Startaufstellung und Max konnte eine Führung verteidigen.

In der Tat spielte Rennen 1 seinen härtesten Konkurrenten auch noch in die Karten. Tom Sykes kam mit Platz 3 bis auf 14,5 Punkte, Marco Melandri mit Platz 2 auf 19,5 Punkte an den führenden Römer heran.

So ging es in das letzte Rennen des Jahres, das die Superbike WM 2012 entscheiden sollte. Sykes schoss vom Start los, übernahm sofort die Führung und ließ keinerlei Zweifel aufkommen, dass für ihn diesmal nur der Sieg zählt. Damit musste Max mindestens Platz 5 belegen, um mit einem minimalen Punktevorsprung die Meisterschaft für sich entscheiden zu können. Genauso sollte das Rennen am Ende ausgehen. Zunächst musste sich Biaggi jedoch durchs Feld kämpfen. Erst als Max die beiden Ducatis von Checa und Giugliano hinter sich gelassen hatte, konnte er sich darauf konzentrieren, seine Position zu sichern.

Max kam als Fünfter ins Ziel und sicherte sich damit genau die Punkte, die er brauchte, um mit 0,5 Zählern Vorsprung die Weltmeisterschaft 2012 zu gewinnen. Damit wird die SBK WM 2012 als die wohl spannendste und hitzigste Saison in die Geschichte der Superbike WM eingehen.

Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok