News
Die Neue RSV4R ABS
01.03.2013
 

Die neue RSV4 R ABS und RSV4 Factory ABS starten durch

14.02.2013 - Roll Out in Estoril

Estoril, 8.-10. Februar 2013 – Für die geladenen Journalisten war es der erste Kontakt mit der Aprilia RSV4 R ABS und RSV4 Factory ABS. Das Aprilia Team hatte zusammen mit Testfahrer Fabrizio Pellizzon die RSV4 Modelljahr 2013 für den 4,2 Kilometer langen Kurs in der Nähe von Lissabon vorbereitet.

Ready for Track: Das neue, 3-stufigen Bosch 9MP Race-ABS war zusammen mit den neuen Brembo M430 Monoblock-Bremssätteln und neuer Radialbremspumpe über alle Zweifel erhaben. Die patentierten APRC-Komponenten – ATC Aprilia Traction Control, AWC Aprilia Wheelie Control, ALC Aprilia Launch Control – zeigten sich noch stärker in Richtung Sport und Rennstrecke orientiert. Ready for Track ist für die Aprilia RSV4 selbstverständlich; schließlich wurde die schöne Italienerin auf der Rennstrecke entwickelt – das Motorrad, mit dem Max Biaggi die Superbike Weltmeisterschaft 2010 und 2012 gewann.

Ready for Road: Auf der Rennstrecke konnte die RSV4 bereits zahlreiche Vergleichstests für sich entscheiden, für die Straße fehlten ihr manchmal die entscheidenden Punkte, die für das ABS vergeben wurden. Mit ihrem neuen, dreistufigen ABS, 1,5 Liter mehr Tankvolumen, optimiertem Multimap-Ride-by-Wire, mit starken 184 PS und einem Fahrwerk der Extraklasse, setzen die RSV4 R ABS und RSV4 Factory ABS 2013 den Maßstab nochmals höher.

Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok